Neubau einer Wohnanlage in der Ina-Seidel-Straße 9-11 in Heiligenhafen

Bauherr: Heiligenhafen Wohnen GmbH & Co. KG

Planungsbeginn: 2022

Leistungsspektrum: HOAI Phase: 1-9

Für die neu gegründete städtische Wohnungsbaugesellschaft Heiligenhafen dürfen wir eine neue Wohnanlage auf dem etwa 7.300m² großen Grundstück planen. Grundlage der Planung ist ein rechtskräftiger B-Plan, der eine II-geschossige Kubatur in offener Bauweise zulässt. Über ein öffentliches Verfahren haben wir den Zuschlag erhalten und planen 2 Gebäuden mit je 19 Wohneinheiten, von denen 30% der Wohnungen öffentlich gefördert werden sollen. Die Wohnanlage soll sich mit einer Mischfassade Verblendmauerwerk und Putz in die örtlichen Gegebenheiten einfügen. Sie werden zur Bereitstellung von Fahrradabstellplätzen und  Abstellräumen  teilunterkellert. Barrierefreie Erreichbarkeit der Wohneinheiten wird über Aufzüge ermöglicht.  Die ersten Termine mit der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen und der Investitionsbank Schleswig-Holstein haben bereits stattgefunden. Das Vorhaben wurde den städtischen Gremien bereits vorgestellt und positiv aufgenommen. Der Baubeginn wird für den kommendem Herbst angestrebt. 

Unsere Projekte

Neubau eines Mehrfamilienhauses in der Seestraße 2-4 sowie Umbau eines Bestandsgebäudes in der Michaelisstraße 13 mit Erweiterung eines Multifunktionalpavillons in Eutin

Bauherr: Wohnungsbaugesellschaft Ostholstein mbH

Planungsbeginn: 2019

Leistungsspektrum: HOAI Phase: 1-8

Nach Fertigstellung der drei Mehrfamilienhäuser in der Seestraße 1-3 im Gründerviertel von Eutin Neudorf überplant die WOBAU OH jetzt die gegenüberliegenden Grundstücke in der Seestraße 2-4, mit einem Wohngebäude für 19 Wohneinheiten und einer Wohngruppe im Souterrain sowie die Sanierung und den Umbau des Wohngebäudes in der Michaelisstraße 13 - aus dem Jahre 1938 -  mit Erweiterung eines Multifunktionalpavillons. Sobald der Bebauungsplan rechtskräftig ist wird der Bauantrag eingereicht, vorgesehen im Sommer 2022.

 

Neubau einer Wohnanlage mit 6 Aufgängen und Carportanlagen in der Josephstraße/Redderkoppel in Lübeck

Bauherr: Wohnungsbaugesellschaft BAUHÜTTE Lübeck AG

Planungsbeginn: Bauvoranfrage ab Juli 2015

Leistungsspektrum: HOAI Phase: 1-4

Für das Baugrundstück gibt es keinen rechtskräftigen B-Plan. In Abstimmung mit der Stadtplanung und der Bauordnung wurde eine straßenbegleitende Bebauung entwickelt, die in Anlehnung an die umgebende Bebauung, Satteldächer mit Ziegeleindeckung sowie verputzte WDVS-Fassaden erhält. Die Traufhöhen der Bestandsbebauung werden nicht überschritten. Die Wohnhäuser werden vertikal durch straßenseitige Balkonanlagen gegliedert. In den 6 Wohnhäusern sind insgesamt 54 Wohneinheiten geplant. Die Häuser sind in 2- geschossiger Bauweise mit ausgebauten Dachgeschossen, die ebenfalls als Vollgeschosse angedacht sind, vorgesehen und nicht unterkellert. Die Stellplätze werden in mehreren gereihten Carportanlagen im rückwärtigen Hofbereich nachgewiesen. Eine Baugenehmigung liegt inzwischen vor.

 

Neubau eines Gewerbebaus mit Yachthalle

Bauherr: Böbs-Werft | Heinrich Böbs e.K. 

Bauzeit: 2019-2022

Leistungsspektrum: HOAI Phase: 1-9

Als Reaktion auf die Erweiterung der eigenen Liegeplätze und zur Sicherstellung eines, auch in Zukunft zeitgemäßen Angebotes der eigenen Leistungen, ersetzt die Böbs-Werft eine alte Halle durch einen neuen Gebäudekomplex. Es sind neben einer modernen Yacht- und Schiffshalle auch ein Kopfbau vorgesehen. Während die Hallen in Holzbauweise konzipiert sind, ist der Kopfbau als Massivbau geplant. Die Lage direkt an der Travemündung ermöglicht durch die offen gestaltete Fassade des Kopfbaus einen freien Blick auf die Lübecker Bucht. Dieser beherbergt vier Gewerbeeinheiten mit Flächen zwischen ca. 140m² und ca. 265m² sowie Sanitäreinrichtungen für die Bootseigner der Liegeplätze auf der Werft.

 

Neubau einer Wohnanlage mit 11 Seniorenwohnungen und einer Tagespflege

Bauherr: Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Segeberg e.V.

Bauzeit: Baubeginn Frühjahr 2022

Leistungsspektrum: HOAI Phase: 1-7

Die Wohnanlage in Henstedt-Ulzburg bietet Platz für 11 seniorengerechte und barrierefreie Wohnungen auf drei Etagen, die über einen Aufzug erreichbar sind. Der Zugang zum Haus ist ebenfalls ebenerdig angelegt. Ziel ist es einsamen Senioren mit leichtem Hilfe- und Betreuungsbedarf ein angenehmes Wohnumfeld zu ermöglichen und ihnen an den Wochentagen in der DRK Tagespflege Beschäftigungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Neubau einer staatlich anerkannten Pflegeberufeschule

Bauherr: Landesverein für Innere Mission in Schleswig-Holstein

Bauzeit: Dezember 2020 - August 2022

Leistungsspektrum: HOAI Phase: 1-7

Der Landesverein für Innere Mission in Schleswig- Holstein mit Sitz in Rickling plant die Erweiterung der Pflegeberufeschule. Ihre Zielsetzung ist die Ausbildung von Pflegepersonal nach dem Pflegeberufegesetz. Der geplante Neubau wird nach Abbruch des jetzigen Schwesternwohnheimes auf diesem Gelände in Atriumbauweise errichtet. Der Neubau ist dreigeschossig (teilweise unterkellert) mit nach außen geneigten Pultdächern und roter Ziegeleindeckung vorgesehen. Der südliche, muschelförmige Baukörper mit Hörsaal ist eingeschossig geplant. Seitlich sind jeweils quaderförmige Anbauten für Nebenräume vorgesehen, die einen gestalterischen Bezug zur vorhandenen Kapelle herstellen. Der Hörsaal, geplant für klassenübergreifende Vorträge, ist straßenseitig barrierefrei erreichbar. Über die gesamte Fläche des Erdgeschosses und des 1. Obergeschosses des Hauptbaukörpers findet um das Atrium herum ausgerichtet eine Nutzung als Pfelgeberufeschule für ca. 170 Schüler:innen mit voraussichtlich 11 Lehrkräften statt. Im 2. Obergeschoss wird zur allgemeinen Nutzung eine Bibliothek eingerichtet. Zusätzlich zu den Räumlichkeiten für den Schulbetrieb sind im 2. Obergeschoss 14 Zimmer mit Dusche, WC und Pantry- Küche als Unterkunft für Schüler:innen geplant. Zwei dieser Wohnungen sind behindertengerecht ausgestattet. Alle Geschosse sind über einen Aufzug im Haupttreppenhaus barrierefrei erschlossen.

Neubau einer Wohnanlage mit 14 Wohneinheiten in Lübeck

Bauherr: Wohnungsbaugesellschaft Schütt mbH & Co. KG

Bauzeit: Baubeginn Frühjahr 2021

Leistungsspektrum: HOAI Phase: 1 - 5

Der Bauherr plant im Bereich der bestehenden Wohngebäude in der Röntgenstraße einen Neubau mit 14 attraktiven Wohneinheiten als Mietswohnungsbau. Das Gebäude fügt sich gestalterisch (2 Vollgeschosse mit Dachgeschoss und Vollunterkellerung) mit Verblendfassade und Satteldach in Pfanneneindeckung in die Bestandsbebauung ein. Es entstehen 2- und 3-Zimmerwohnungen mit 46-84m² Wohnfläche. Die erdgeschossigen Wohnungen sind barrierefrei erschlossen. Alle Wohnungen verfügen über einen Freisitz, der den Mietern das Verweilen im Außenbereich erlaubt.

Neubau von 2 Wohnanlagen mit Tiefgarage in der Lauerhofstraße/Am Lauerhofberg in Lübeck 2. BA

Bauherr: Wohnungsbaugesellschaft BAUHÜTTE Lübeck AG

Bauzeit: Geplante Fertigstellung Sommer 2022

Leistungsspektrum: HOAI Phase: 2 - 9

Das Bauvorhaben wird in zwei Bauabschnitten realisiert. Der erste Bauabschnitt ist fertiggestellt und wird ab Mitte März 2020 bezogen. Gemäß Planung sind in der Gesamtanlage insgesamt 67 Wohneinheiten und eine Gewerbeeinheit in einem im Hofbereich zurückliegenden 3-geschossigen Gebäude mit drei Eingängen (1. Bauabschnitt) sowie einem 4-geschossigen Gebäude mit 4 Eingängen entlang der Straße (2. Bauabschnitt) vorgesehen. Alle Häuser sind unterkellert und über eine Tiefgarage (1.+2. Bauabschnitt) miteinander verbunden.

Für das Bauvorhaben gibt es keinen rechtskräftigen B-Plan. In Anlehnung an die umgebende Bebauung erhalten daher alle Häuser ein Satteldach mit roter Ziegeleindeckung.

Neubau: "Wohnquartier für Jung und Alt", Lübeck

Neubau des „Wohnquartiers für Jung und Alt“ in der Ratzeburger Allee in Lübeck

Bauherr: Lübecker Bauverein eingetragene Genossenschaft

Bauzeit: 4.-6. Bauabschnitt seit Frühjahr 2019

Leistungsspektrum: HOAI Phase: 2-9

Das Bauvorhaben wird in sechs Bauabschnitten realisiert. Die Baugrundstücke liegen im Geltungsbereich eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes. Die Bauabschnitte 1 bis 3 sind bereits mit 106 Wohneinheiten fertiggestellt und im Oktober 2017 bezogen worden. Nun bauen wir auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Ratzeburger Allee in Lübeck den 4. bis 6. Bauabschnitte für 109 Einheiten weiter, davon werden 34 der Wohneinheiten gefördert. Unterschiedliche Wohnformen für  Generationen von Familienwohnungen, barrierefreien Wohnungen bis hin zu Tageseinrichtungen mit einem ambulanten Pflegedienst, Tagesmuttereinrichtung, Servicebüro und Reihenhausanlagen werden realisiert. Eine weitere große Tiefgarage bietet Platz für PKWs und Fahrräder sowie Raum für anspruchsvoll angelegte Außenanlagen mit Innenhöfen. Ein Gemeinschaftsraum ist für den 4. Bauabschnitt eine weitere Besonderheit. Hier können sich bald junge und ältere Nachbarn treffen, soziale Kontakte knüpfen und an diversen "Mitmachangeboten" teilnehmen.

Nach oben